Schwarzkümmelöl wirkung Haut

Die Haut (gr. derma; lat. cutis) ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus. Die Haut nützt der Abgrenzung von Innen und Außen, dem Schutz vor Umwelteinflüssen, der Repräsentation, Kommunikation und Wahrung der Homöostase (inneres Gleichgewicht). Vor allem übernimmt die Haut wichtige Funktionen im Bereich des Stoffwechsels und der Immunologie und besitzt über eine Vielfalt von Anpassungsmechanismen.

Die Haut profitiert von einer inneren, systemischen Anwendung und von einem direkten schwarzkümmelöl wirkung haut haareAuftragen des Schwarzkümmelöls. Innere und äußerliche Anwendungen ergänzen sich in ihrer Wirkung zur Linderung vieler Hautkrankheiten.

Positive Wirkungen entstehen auch bei trockener oder anderweitig gestresster Haut, etwa aufgrund starker UV-Belastung durch intensive Sonneneinstrahlung, also Dauer und Intensität der künstlichen oder natürlichen Sonneneinwirkung

Der individuelle Hauttyp kann sich im Laufe des Lebens sowohl durch äußere als auch innere Faktoren ändern. Des Weiteren beeinflussen die folgenden Faktoren die Verfassung unserer Haut noch:

Rauchen

Ernährung

hormonelle Veränderungen, zum Beispiel Anti-Baby-Pille

Krankheiten, zum Beispiel entzündliche Hauterkrankungen

Klima

Kosmetika (hautpflegende und dekorierende) 

Medikamente

Schwarzkümmelöl wird durch kalte Pressung aus den Samenkörnern des echten Schwarzkümmels (Nigella Sativa) gewonnen. Die Schwarzkümmelöl Wirkung auf die Haut und andere gesundheitsrelevante Eigenschaften des Öls sind seit Jahrtausenden bekannt. Und werden vor allem seit langer Zeit in Ägypten und in Ländern des Vorderen und Mittleren Orients genutzt.

 

Mediashop Vibro Shaper Vibrationsplatte Ganzkörper Trainingsgerät Rutschfest große Fläche inkl Trainingsbänder Ernährungsplan | Das Original aus dem TV

JETZT 30 KOSTENLOSE ABNEHMTIPPS ANSCHAUEN !!!

 

Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl auf die Haut

Ätherische Öle, Gerbstoffe, Flavone, Alkaloide und viele andere Stoffe mit antibakteriellen antimykotischen und antiviralen Eigenschaften prädestinieren Schwarzkümmelöl für direkte Anwendungen auf die Haut. Bei Ekzemen, Schuppenflechte, Hautpilz und anderen Hautveränderungen kann dabei ein regelmäßiges Auftragen von Schwarzkümmelöl direkt auf die betroffenen Hautpartien Linderung verschaffen. Es sind vor allem die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, die beispielsweise bei Akne das Abklingen von Entzündungen unterstützen. Weil sie Vorstufen für die Bildung von antientzündlichen Gewebshormonen wie Prostaglandin sind. Aber auch bei trockenen und angegriffenen Hautpartien kann eine äußerliche Anwendung des Öls zu einem verbesserten Hautbild führen. Auch eine kosmetische Anwendung von Cremes, die Schwarzkümmelöl enthalten, zeigt eine vorbeugende Wirkung gegen eine vorzeitige Alterung der Haut.

      JETZT ZUR HAUPTSEITE

 

Wirkungen des Schwarzkümmelöls unterstützen äußerliche Anwendung

Die Schwarzkümmelöl Wirkung auf die Haut beschränkt sich nicht auf die äußerliche Anwendung, sondern einige Substanzen des Öls wirken auch systemisch. Das bedeutet, dass sich das „Einölen“ betroffener Hautpartien. Und der Verzehr von etwa einem knappen Esslöffel Schwarzkümmelöl täglich sehr gut ergänzen. Es sind vor allem die enthaltenen antioxidativen Stoffe und essenzielle ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die dazu systemisch auf eine Reduktion von Entzündungsreaktionen einwirken. Vor allem überschießende allergische Reaktionen des Immunsystems werden durch die antientzündlichen Eigenschaften einiger Inhaltsstoffe gedämpft.

Schwarzkümmelöl lässt sich ausserdem bei fast allen Hautkrankheiten und Hautproblemen einsetzen. Das Öl kann äußerlich auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden. Ergänzend wirkt die parallele Einnahme oder der Verzehr von etwa einem Esslöffel Schwarzkümmelöl täglich über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten.

VideoMarketing: Videos erstellen mit Greenscreen